News

JFC Eintracht Feldberg Schmitten
News

Jugend-Hallenfußballturnier um den Winter-Cup 2019 erfüllte alle Erwartungen

Tolle Stimmung, viele fußballerische Kabinettstückchen und ebenso viel Spaß und Fairness prägten das zweitägige Hallenfußballturnier für G-,F-,E- und D-Jugendliche in der Hattsteinhalle in Arnoldshain.

Bereits Wochen zuvor war das Turnier mit 32 Mannschaften ausgebucht und der Jugendleiter des JFC Eintracht Feldberg Schmitten musste einige weitere Anfragen schweren Herzens absagen.

„Wir sind mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden. Das Zuschauerinteresse, besonders bei den jüngeren Altersklassen war enorm. Es war eine richtige Entscheidung, eigens für das Turnier eine Zuschauertribüne aufzubauen“, stellte der für den sportlichen Ablauf verantwortliche Jugendleiter Ed Smit fest.

Er dankte in diesem Zusammenhang allen Trainern, Eltern, Freunden und nicht zuletzt der gesamten Vereinsführung für deren Einsatz. „Wir hatten ein starkes Team, welches mit ganz viel Begeisterung dabei war.  Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, dass wir es nicht schaffen“,  lobte der Jugendleiter seine Helfer.

Bei der G-Jugend waren die Spieler-und Spielerinnen des FC-TSG Königstein erfolgreich, gefolgt von der TUS Hornau und der JSG Wehrheim/Pfaffenwiesbach. Die beiden Mannschaften des JFC ( I + II )belegten Platz sechs ( I ) und acht.

In der F-Jugend gewann die erste Mannschaft des JFC Eintracht Feldberg den Siegerpokal vor dem FC Anspach III und dem drittplatzierten Tempelsee. Die 2. Mannschaft des JFC belegte den sechsten Platz.

Bei der E-Jugend durfte der KSV Klein-Karben den Siegerpokal in die Höhe halten. Die nächstplatzierten waren TSV Lämmerspiel und die SG Rot-Weiß Frankfurt II. Hier belegten die Mannschaften des JFC den fünften und sechsten Platz.

Den Turniersieg bei den D-Jugendlichen holte sich der FC Anspach vor dem FSV Steinbach und der JSG Wehrheim. Der JFC belegte den sechsten Platz.

Außer den Siegerpokalen für die drei Erstplatzierten erhielten alle teilnehmenden Spieler-und Spielerinnen kleine Pokale als Erinnerung an das Turnierwochenende.